FAQ

Hier entsteht eine FAQ-Liste. Das bedeutet "frequently asked questions", also auf Deutsch: "oft gestellte Fragen".

Das sind Fragen, die immer wieder auftauchen, von Betroffenen oder von Angehörigen. Du kannst gerne mitmachen und uns Anregungen zukommen lassen, wenn eine für Dich wichtige Frage fehlt, oder Du eine Ergänzung machen möchtest. Schicke dafür einfach eine E-Mail an: zwangsheirat@maedchenhaus-bielefeld.de.

 

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Hilfe haben möchte, ohne dass meine Eltern davon erfahren?

Du kannst Dich zunächst telefonisch oder online an uns, die Fachberatungsstelle gegen Zwangsheirat in NRW, des Mädchenhauses Bielefeld wenden. Bei der Online-Beratung brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, denn wir behandeln Deine Probleme anonym. Wenn Du es nicht willst, bekommt niemand mit, dass Du Dir Hilfe holst. Alles was wir unternehmen, besprechen wir mit Dir. Wir vermitteln Dir auf Wunsch auch Beratungsmöglichkeiten vor Ort. Du alleine entscheidest, was passieren soll und wir unterstützen Dich dabei!

Wie funktioniert die Online-Beratung?

Unser Angebot ist kostenfrei für Dich. Du meldest Dich einmal mit einem frei wählbaren Namen an und denkst Dir ein Passwort aus. Du musst uns nicht deine E-Mail-Adresse geben. Damit hast Du dann immer Zugriff auf Dein eigenes "Postfach". Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt. Dein Anliegen wird vertraulich behandelt. Wir unterliegen der Schweigepflicht. Wir antworten Dir so schnell wie möglich. Wir beantworten Emails auch in Arabisch und Albanisch, wobei die Antworten hier etwas länger dauern können (da diese übersetzt werden müssen).

Wer kann die Online-Beratung in Anspruch nehmen?

Die Online-Beratung steht allen zur Verfügung, die mehr zum Thema Schutz vor Zwangsheirat erfahren möchten. Wir beraten und unterstützen Mädchen und junge Frauen, die von Zwangheirat bedroht oder bereits zwangsverheiratet sind. Natürlich beraten wir auch Angehörige und Vertrauenspersonen der Mädchen sowie professionelle Helferinnen und Helfer (Sozialpädagoginnen und -pädagogen, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerkräfte etc.), die beruflich mit dem Thema konfrontiert sind und Rat suchen. Selbstverständlich beraten wir nach Bedarf auch Jungen und vermitteln sie an entsprechende Institutionen weiter.

Wer antwortet mir?

Auf Deine Nachricht antwortet Dir eine Mitarbeiterin unserer Beratungsstelle. Um eine persönliche Betreuung zu gewährleisten, wird Dir, wenn Du erneut eine Nachricht schreibst, immer wieder die gleiche Mitarbeiterin antworten.

Bei uns arbeiten ausschließlich Frauen. Wir sind ein interkulturelles Team und beraten in verschiedenen Sprachen, u.a. in Türkisch und Kurdisch. Alle Beraterinnen haben viel Berufserfahrung darin, Mädchen und junge Frauen in Notsituationen/Krisensituationen zu unterstützen.

Kostet die Nutzung der Online-Beratung etwas?

Nein, sowohl die Benutzung der Homepage als auch die Anmeldung zur Online-Beratung ist kostenlos. Nur Deine normalen Internetnutzungskosten fallen an.

Ich bin minderjährig. Müssen meine Eltern informiert werden?

Nein, Deine Eltern erfahren von uns nicht, dass du die Online-Beratung in Anspruch nimmst, auch wenn du noch minderjährig bist.

Können/ Dürfen mich meine Eltern gegen meinen Willen mit einem Mann verheiraten, wenn ich noch minderjährig bin?

Nein! Die Voraussetzung für eine Eheschließung ist die Volljährigkeit und Deine Zustimmung. Eine Ehe, die nicht vor dem Standesamt geschlossen wurde, ist nicht rechtskräftig (das heißt: Sie ist gesetzlich ungültig).